Aktuelle Coronaregelungen am LEBK

Hier haben wir Ihnen die aktuell gültigen Regelungen und Antworten auf möglichen Fragen und Unsicherheiten zusammengestellt.

Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung im Unterricht ist wieder verpflichtend. Das gilt aktuell bis zu den Weihnachtsferien

Aufgrund der aktuell hohen Infektionszahlen hat das Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen festgelegt, dass im Unterricht, auf dem gesamten Schulgelände und im Gebäude das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung wieder bzw. weiterhin verpflichtend ist. Diese Regelung soll bis zum Beginn der Weihnachtsferien am 22. Dezember 2020 gelten.

 

AHA–Regel (Abstand, Hygiene, Alltagsmaske) verringert das Infektionsrisiko

Die Empfehlungen folgen der inzwischen allgemein anerkannten Erkenntnis, dass über die AHA–Regel (Abstand, Hygiene, Alltagsmaske) hinaus das Lüften der Unterrichtsräume ein wesentlicher, einfacher und wirkungsvoller Beitrag dazu ist, das Risiko einer Ansteckung mit dem Corona-Virus über Aerosole deutlich zu verringern.

Weitere Informationen hat das Umweltbundesamt eine Empfehlungen zu Luftaustausch und effizientem Lüften zur Reduzierung des Infektionsrisikos durch virushaltige Aerosole in Schulen veröffentlicht und ins Netz gestellt: 

https://www.umweltbundesamt.de/presse/pressemitteilungen/coronaschutz-in-schulen-alle-20-minuten-fuenf

 

Wir lüften systematisch

Wir haben in den vergangenen Monaten bereits systematisch gelüftet. Das Ministerium hat das regelmäßige Lüften nun auch dringlich empfohlen. 

Konkret heißt das in allen Unterrichtsräumen:
• Stoßlüften alle 20 Minuten,
• Querlüften wo immer es möglich ist,
• Lüften während der gesamten Pausendauer.

Ein warmer Pullover ist bei den kühler werdenden Temperaturen also sehr zu empfehlen.

 

Sind Sie unsicher, welche Symptome gegen einen Schulbesuch sprechen? - Hier finden Sie Antworten

Unter anderem nennt das Robert-Koch-Institut (RKI) folgende Symptome, die mit einer COVID-19-Erkrankung vereinbar sind:

  • Husten
  • Fieber
  • Schnupfen
  • Störung des Geruchs- und/oder Geschmackssinns (mit oder ohne Fieber >38° C)
  • Gastrointestinale Symptome (Durchfall, Erbrechen)

Mit diesen Symptomen sollten Sie nicht mehr zur Schule kommen, sondern einen Arzt zu Rate ziehen.

Unter diesem Link des Landes NRW finden Sie alle Antworten, ob ein Schulbesuch möglich ist, wenn Sie sich unsicher, bezüglich der Symptome sind.

 

Sind Sie unsicher, weil Sie Kontaktperson sind?

Die Entscheidung über den Status als Kontaktperson bzw. eine nötige oder mögliche Quarantäne-Situation trifft immer das Gesundheitsamt.

Für uns als Schule gilt:

Infizierte Person

  • zu Hause bleiben --> kein Schulbesuch
  • Gesundheitsamt verhängt Quarantäne


Kontaktperson Kategorie I (bestimmt das Gesundheitsamt)

  • mindestens 15 Minuten räumlich enger Kontakt
  • zu Hause bleiben --> kein Schulbesuch
  • Gesundheitsamt verhängt Quarantäne


Kontaktperson Kategorie II (bestimmt das Gesundheitsamt)

  • Aufenthalt in der Nähe (z.B. im gleichen Raum)
  • kein direkter Kontakt von mindestens 15 Minuten
  • Gesundheitszustand beobachten
  • weiterer Schulbesuch --> ja

 

Kontakt zu einer Kontaktperson I oder II

  • Schulbesuch --> ja

 

Beachten Sie auch den Bereich "Corona-Regelungen am LEBK" auf unserer Homepage, in dem wir alle relevanten Informationen und Links zusammengestellt haben.