IT Berufe

Die Auszubildenden in den drei verschiedenen IT-Berufen (Fachinformatiker/Anwendungsentwicklung, IT-Systemkaufmann und Informatikkaufmann) sorgen dafür, dass passgenaue Software für Unternehmensanforderungen entwickelt wird, geeignete Hardware-Systeme konzipiert werden oder die Planung der IT-Ausstattung von Unternehmen und Behörden aktuellen und zukünftigen Anforderungen genügt. Dabei werden die Auszubildenden praxisorientiert und zielgerichtet unterrichtet. Sie arbeiten überwiegend in Projekten, suchen nach Lösungen für komplexe Aufgabenstellungen und verbinden dabei das Wissen aus verschiedenen Unterrichtsfächern (Programmierung, Datenbanken, Hardware und Netze, Englisch, u.a.). Die Schwerpunkte der einzelnen Berufe finden Sie nachfolgend aufgelistet:

Fachinformatiker/Anwendungsentwicklung:

  • Projektorientierte Erstellung und Anpassung von Softwarelösungen
  • Implementierung und Betreuung von Software in einfachen und vernetzten Systemen
  • Kundenorientierter Support sowie Beratung und Schulung zu den vertriebenen Lösungen

Informations-und Telekommunikationssystemkaufmann:

  • Kundenorientierte Konzeption, Erstellung und Konfiguration von IT-Systemen
  • Kaufmännische, technische und organisatorische Projektleitung
  • Kundenspezifische Erstellung von Angeboten, Finanzierungen und Kalkulationen

Informatikkaufleute:

  • Projektorientierte Erstellung von IT-Lösungen für eigene Betriebe und externe Kunden
  • Bereitstellung und Aktualisierung anforderungsgerechter IT-Arbeitsumgebungen (wirtschaftlich sinnvoll und technisch angemessen)
  • Beratung und Schulung von Anwendern
Unterrichtsorganisation+
Weiterführende Informationen+
Anmeldung+
Abschlüsse+
Ansprechpartner+